Lesemeditationen

Lesemeditation: Heilst du dich selbst, dann heilst du die Welt

Um mit deiner Weiblichkeit und deiner Männlichkeit in Kontakt zu kommen, kann dich eine Meditation unterstützen. Die nachfolgende Meditation kann in dir verborgene Eigenschaften deiner Selbst aufzeigen und den ersten Schritt zur Heilung bringen.

Türkises Licht fließt über einen anmutig fließenden Bach in dich ein. Du sitzt im Bachbett in einem kreuzbeinigen Sitz und genießt die kühlende Frische des Wassers an diesem warmen Sommertag. Die Sonne scheint hell und goldgelb strahlend schenkt sie dir so viel Lichtenergie, dass du dich voller Energie fühlst. Das Türkis umhüllt mehr und mehr deine Beine und deinen Oberkörper und es ist so weich und trägt dich sanft, sodass es fast wie ein Art Nebel wirkt, der deine Haut umspielt. Der Wasserstand hebt sich an und du bekommst Lust, dich im Wasser am Rücken treiben zu lassen. Du liegst nun an der Wasseroberfläche während dich das kühlende und weiche türkisfarbene Nass einhüllt. Du treibst am Fluss entlang und spürst die Sonne über dich und das kühle Nass auf deinem Körper. Der Fluss mündet in einen wunderschönen See, wo alles noch ruhiger und noch harmonischer erscheint. Du bekommst Lust, dich auf den Bauch zu drehen und ein paar Züge zu schwimmen und dabei deinen Kopf vollkommen unterzutauchen. Es befreit dich von all den Lasten und all den Sorgen. Es kühlt deinen Körper und deinen Geist. Du tauchst sogar ein Stückchen hinunter und siehst am Grund eine strahlende und goldfarben reflektierende Stelle. Du tauchst weiter hinunter und erkennst, dass es ein Spiegel ist, der die Sonne oberhalb der Wasseroberfläche unter Wasser reflektiert und auf den ersten Blick eine scheinbare Strahlungsquelle am Seegrund erscheinen lässt. 

Wie oben so unten

Dir wird plötzlich klar: Was von oben kommt, kann von uns reflektiert werden. Wir haben die Möglichkeit, die Essenz dessen was wir sind zu leben und dadurch der Spiegel des Himmels zu sein. Wir bringen dann den „Himmel auf Erden“. Du tauchst auf und fragst dich, wo auf deinem Spiegel noch blinde Flecken sind, die verhindern, dass du die beste Version von dir selbst lebst und so die volle Strahlkraft des Spiegels einsetzen kann. Du nimmst einen Steg wahr, der in die Mitte des Sees führt, dort wo du jetzt gerade bist. Du ziehst dich mit deinen Händen hoch und richtest dich am Steg auf. Du gehst am Steg entlang. Links und rechts liegt die spiegelglatte Wasseroberfläche des Sees. Vor dir nimmst du eine Wassernebelwand wahr, die sich dadurch ergibt, dass ein kleiner und doch kräftiger Wasserfall den Berg, an dem der See liegt, herunterfällt. Du kommst also bereits in Richtung Ufer und der kühlende Nebel hüllt dich ein. Du bist auf deinem Weg schon weit gekommen und du kannst jetzt durch die Nebelwand und den Wasserfall gehen, um an der anderen Seite anzukommen.

Kühlender Nebel und leuchtendes Grün

Der Wasserfall ist kräftig, aber es ist möglich durchzugehen. Der Steg führt genau durch den Wasserfall durch. Also gehst du weiter. Du weißt nicht was hinter dem Wasserfall ist. Spürst allerdings, dass der Wasserfall viel Altes abnehmen kann. Verstrickungen aus diesem Leben können von dir abfallen und deinen Geist und deinen Körper klären. Du stellst deinen linken Fuß zuerst in den Wasserfall und greifst mit der linken Hand durch den Wasserfall durch.  Du spürst kühles Gestein in einer geringen Entfernung vor dir. Nun stellst du den Kopf in den Wasserfall. Dein Scheitelpunkt und dein Kopfbereich freuen sich über die Wohltat dieser kühlen und angenehmen Erfrischung. Du gehst durch und merkst plötzlich, wie das Alte keine Rolle mehr spielt. Du bist tatsächlich frei und hast keinen Bedarf dich noch einmal umzudrehen, sondern bist voller Energie und bereit für das Neue.

Aus dir treten deine männliche Seite und deine weibliche Seite hervor. Die männliche Seite ist groß dunkel, fast wie ein Löwe erstrahlt sie überlegt, weise und wenn notwendig, extrem schnell. Sie lächelt dich an und du schenkst ihr ein Lächeln. Deine weibliche Seite hat einen weißen türkisen Schleier um, der ihr wundervolles, mit Spitzen besticktes Kleid bedeckt. Sie wirkt ruhig und etwas unsicher. Sie ist nicht mehr hysterisch, so wie du sie schon einmal wahrgenommen hast, aber spricht noch nicht sonderlich viel. Deine männliche Seite übernimmt gerne bestimmt und doch voller Liebe die Führung und indem du dir deine beiden Seiten bewusst bist, gehst du weiter am neuen Weg, der in eine Höhle führt. Am Ende erstrahl allerdings bereits Licht dh du bist kurz vor einem Ausgang. Es öffnet sich ein lichtvolles Portal nach oben und deine männliche und deine weibliche Seite arbeiten zusammen und heben dich empor. Du kommst an einem durch und durch märchenhaften Ort mit grünen Wiesen und hohen Bäumen an. Kinderlachen beschallt diesen Ort. 

Ein Steg führt dich von einer Seite zur anderen Seite – hier im Nationalpark Carmargue

Der Weg ist das Ziel 

Eine Stimme spricht zu dir: “Du bist eben einen entscheidenden Schritt weitergekommen. Bleib fokussiert und integriere diesen klärenden Prozess in deinen Alltag. Du kannst dein Wirken nun noch erfüllender gestalten und endlich werden dich alte Netze nicht mehr berühren können.” Eine strahlende Gestalt in rosa Gewändern gekleidet, erscheint vor dir. “Ich bin es, Mutter Maria.” Aus ihrer Mitte strahlt ein in rot und rosatönen leuchtendes Herz. Du dankst ihr für diese Segensworte. 

You are light, 
your are love, 
you are the key to change 
your power within you arises 
it becomes stronger and stronger 
fulfillment within you creates a life full of love

Das Wasser spiegelt den Himmel